Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3
Sportlerinnen und Sportler aus der Stadt, die es bei deutschen und internationalen Meisterschaften aufs Treppchen geschafft haben. Bürgermeister Dr. Marius Hahn hatte alle Hände voll zu tun, um Medaillen und Urkunden zu verteilen.

Rund 35000 Einwohner zählt die Stadt Limburg. Es scheint eine sportliche Stadt zu sein, denn über 400 Athletinnen und Athleten jedweden Alters und aus ganz unterschiedlichen Disziplinen verlieh Bürgermeister Dr. Marius Hahn in der Sporthalle in Eschhofen Medaillen und Urkunden. Zuvor hatten sich die Ausgezeichneten in Meisterlisten eingetragen auf Kreis-, Bezirks-, Landes- oder Bundesebene, einige sogar auf internationaler Ebene.

Beim Unterschreiben der Urkunde habe er kurz vor einer Sehnenscheidenentzündung gestanden, räumte Bürgermeister Hahn auf der Sportfläche stehend vor den vollbesetzten Rängen ein. Die Urkunden und Medaillen, die er überreichte, gehen sogar an Weltmeister. Dennis Martel vom Boxclub Condor ist Kickbox-Weltmeister des Verbands WFMC. Dr. Klaus Schuy und Werner Gläser sicherten sich in ihren Altersklassen für den Limburger Club für Wassersport World-Masters-Titel in ihren Altersklassen in verschiedenen Booten; Stefan Heyde schafft zwei Mal einen zweiten Platz und Sophia Krause (U23 Frauen Doppelvierer) sowie Tom Hinrichs (U19/Junioren-Vierer mit Steuermann) schafften es aufs Treppchen bei den Weltmeisterschaften.

Eine große Anzahl an Aktiven kehrte von hessischen und süddeutschen Meisterschaften mit guten Platzierungen zurück, darunter auch zahlreiche Mannschaften.

Ihnen gehörte der letzte Aufruf im Ehrungsmodus. Erfolgreiche Teilnehmer/innen an deutschen und internationalen Meisterschaften galt es dabei zu ehren. Der Limburger Club für Wassersport stellte hier noch weitere erfolgreiche Aktive Dr. Christoph Mehlmann, Oliver Muth, Thomas Sabanski, Rebecca Will schafften es aufs Treppchen. Als deutsche Meister wurden ausgezeichnet: Laura Bendel, Emilia Lux (Judo-Club Limburg), Kerstin Kranz, Klaus Kranz, Adolf Mohr, Franz Stamm, Manfred Wüst (Schützenverein Dietkirchen), Steffen Stahl (Karateverein Limburg), Robin Stahl, Simon Schmitt, Jakob Stalf, Felix Hackenbroch, Nils Krause, Simon Weber, Felix Wüst und Luca Mutz (Limburger Club für Wassersport), Nora Schlegel, Stefanie Schmollack, Fabian Lenz und Joris Bruns (Kanuabteilung des ESV Blau-Weiß Limburg) (die Liste aller ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler finden Sie im Internet auf der Seite Limburg.de).

Sportarten präsentiert

„Die Erfolge sind nicht in den Schoß gefallen“, sondern seien das Ergebnis vieler Trainingsstunden und damit harter Arbeit“, zollte der Bürgermeister Respekt. In den Dank bezog auch die Eltern und Großeltern für den Taxidienst zum Training ein, ebenso die Trainer/innen und Übungsleiter/innen, die einen wesentlichen Erfolg an den sportlichen Leistungen hätten. Bei seiner Aufgabe während der Ehrung wurde Hahn durch den Moderator Thorsten Weber und seine Mitarbeiterinnen Verena Schmehl und Inga Schmitz unterstützt.

Discodance war angesagt, als die Juniorenformation "Stage United" vom Tanzclub an der Lahn Limburg das Sportfeld stürmte.

Zu der Sportlerehrung gehört natürlich auch, dass sich einzelne Vereine vorstellen und ihre Sportart präsentieren können. Dass Tischtennis etwas für jedes Alter ist, zeigten der 89-jährige Gerhard Monreal und der acht Jahre alte Cedric Montimurro (TTC Staffel) eindrucksvoll. Und wie sich Tischtennis dann entwickelt, wenn es zum Leistungssport wird, demonstrierten Ayumu Tsutsui und ihre Partnerin eindrucksvoll. Zuvor hatten die Aktiven des Eis- und Rollsportclubs Diez einen Blick über das Angebot jenseits der Limburger Stadtgrenzen gewährt. Der Club arbeitet dabei eng mit einem Verein in Höhr-Grenzhausen zusammen.

Die Vertreter/innen des Karatevereins gaben eine Kostprobe ihrer Kampfkunst, die ohne direkten Körperkontakt auskommen kann, aber nicht muss. Seilspringen war früher, Rope-Skipping nennt sich das heute und wird von Camilia Maxeiner beim TuS Lindenholzhausen angeboten. Sie bot mit ihrer Gruppe einen abwechslungsreichen Einblick. Viel Stimmung dann beim Auftritt der Tanzgruppe „Stage United“. Die Juniorinnen hatten ihren Fanclub mit dabei und präsentierten Discodance.

Die Geehrten

Liste der geehrten Sportlerinnen und Sportler