Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3
Stadtjugendpflege Programm 2017 - Titelseite

In diesem Jahr bietet die Stadtjugendpflege allen Limburger Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 15 Jahren wieder ein umfangreiches Programm an. Aufgrund der großen Nachfrage sind eine Reihe von Angeboten bereits ausgebucht (durch Teilnehmer der vergangenen Jahre, die automatisch das neue Programm erhalten), doch es gibt auch noch freie Plätze.

Zum Beispiel noch für das „Magische Wochenende“. Am 25. und 26. März führt ein Zauberer in die magische Welt ein. Zum Abschluss gibt es eine kleine Zaubershow für Eltern, Geschwistern oder Freunde. Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen 7 und 11 Jahren und kostet 50 Euro inklusive Vollpension und Übernachtung.

Bei der Veranstaltung „Limburger Freizeitwelt erobern“ vom 3. bis 7. April haben alle 8- bis 12-Jährigen die Möglichkeit, in Schnuppertrainings die Angebote verschiedener Vereine auszuprobieren. 50 Euro inklusive Mittagessen werden dafür benötigt.

Einige Restplätze für 10 bis 14-Jährige gibt es auch bei der „Musikalischen Ferienbetreuung“, die vom 10. bis 13. April stattfindet. Unter professioneller Anleitung können alle Teilnehmer ausprobieren, wie eine Band wirklich funktioniert. Hierfür muss man kein Profi am eigenen Instrument sein. Die Kosten belaufen sich auf 40 Euro inklusive Mittagessen.

Wer Lust auf zwei Tage See-Feeling hat und 12 bis 15 Jahre alt ist, für den sind die „Sea Days“ bestimmt das Richtige. Am 24. Und 25. Juni stehen Wasserski, Blobbing, Chillen und Grillen auf dem Programm. Übernachtet wird in Zelten. Die Kosten liegen bei 50 Euro inklusive Verpflegung, Programm und Übernachtung.

Die „Kreativtage“ richten sich an alle 6- bis 10-Jährigen und finden vom 24. bis 28. Juli statt. Hier wird gebastelt, getüftelt, gewerkelt. Es darf mit verschiedenen Werkzeugen und Materialien gearbeitet und sich kreativ ausprobiert werden. Auch dieses Angebot kostet 50 Euro inklusive Mittagessen.

Die „Integrative Kinderfreizeit“ führt die Teilnehmer zum Hohenloher Hof. Dort werden viele Kinderträume wahr: Ponyreiten, Kettcar fahren, Tiere füttern und in Bach und Heu spielen. Bei dieser Freizeit steht vor allem auch das Miteinander von behinderten und nichtbehinderten Kindern im Mittelpunkt. Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren können dabei sein. Die Ferienfreizeit kostet 180 Euro inklusive Vollpension und Programm.

„Kickern und Kochen“ richtet sich an 12- bis 15-Jährige, die selbst bestimmen möchten, was auf den Tisch kommt. Gemeinsam einkaufen, kochen und backen. Zwischendurch kann gekickert oder einfach gechillt werden. Dieses Angebot findet vom 9. bis 13. Oktober statt und kostet ebenfalls 50 Euro inklusive Mittagessen.

Zwei Veranstaltungen finden in Kooperation mit den Jugendpflegen Weilburg, Weilmünster, Elz und Hünfelden statt und richten sich jeweils an Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahren. „Seifenkistenbau und Seifenkistenrennen“ finden am 11. und 16. Juni statt. Das Angebot kostet zehn Euro für Programm und Material. Die Verpflegung muss selbst mitgebracht werden.
Die Jungenaktionstage „Wildnis Camp und Tipi Bau“ finden am 9. und 10. September statt. Doch bevor es gemütlich wird muss zuerst gemeinsam das sieben Meter große Indianertipi aufgebaut werden. Das Lagerfeuer wird natürlich mit Feuerbogen oder Feuerstein selbst entzündet, damit anschließend das Essen über dem offenen Feuer gekocht werden kann. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 15 Euro für Programm, Material, Unterkunft und Verpflegung.

Für diejenigen, die sich außerhalb der Schulferien sportlich betätigen möchten, bietet die Stadtjugendpflege alle zwei Wochen den Mitternachtssport in der Turnhalle der Goetheschule an. Die Teilnahme ist für Jugendliche ab 14 Jahren. Der nächste Termin für die zweistündige Veranstaltung ist der 10. Februar. Die kostenfreie Veranstaltung startet immer um 22 Uhr.

Alle Veranstaltungen der Stadtjugendpflege werden von einem Team aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Betreuern begleitet. Informationen

Das Programm zum Download (PDF).