Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3
Eine der neuen Leuchten in der Limburger Altstadt.

Die Beleuchtung in der Limburger Altstadt wird schrittweise modernisiert. In dem nun zu Ende gehenden Jahr hat die Stadt rund 15000 Euro investiert. 115 Leuchten gibt es insgesamt in der Altstadt, rund 30 Leuchten sind bisher umgerüstet beziehungsweise ausgetauscht worden. Dabei werden die alten Leuchten durch historisierende Leuchten mit moderner LED-Technik ausgetauscht. Hinzu kommt der Austausch von Leuchtmittel, auch dabei ist LED-Technik angesagt. Das heißt: mehr Licht und weniger Stromverbrauch.

In diesem Jahr wurde die Wandleuchte am Eingang der Gaststätte „Rundes Eck“ abgenommen und durch eine Mastleuchte ersetzt, die durch ihren neuen Standort auch den Bereich zwischen Brückengasse und Rütsche besser ausleuchtet. Neue Mastleuchten gibt es auch in der Fahrgasse, im Verlauf der kleinen Domtreppe und auf dem Domplatz schräg gegenüber der alten Vikarie. Im Pfarrweg wurden zwei alte Wandleuchten durch zwei neue Mastleuchten ersetzt, die langgezogene Treppenanlage zwischen dem „Roten Hahn“ und dem Altstadtparkhaus hat stärkere Leuchtmittel für eine bessere Ausleuchtung erhalten. An der Ecke Bahnhofstraße/Fleischgasse ist eine neue Leuchte auf den vorhandenen Mast montiert worden.

Auch im neuen Jahr soll der Austausch der Beleuchtung in der Altstadt, die sich im Besitz der Stadt befindet, weiter fortgesetzt werden. Die genaue Anzahl richtet sich nach den zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel.