Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3
Das Titelbild des Fairtarde-Kinderkochbuchs.

Verschiedene Fairtrade-Veranstaltungen und Aktionen bereicherten im zu Ende gehenden Jahr den Veranstaltungskalender der Stadt und sorgten für nachhaltige Informationen. Besondere Nachhaltigkeit zeigt dabei das Kinderkochbuch mit fairen Gerichten. Viele schmackhafte Rezepte, zusammen getragen von Kindern aus den Limburger Tagesstätten, finden sich in diesem Kochbuch. Ob Bananenmilch, Gurkensalat, Gemüsebratlinge oder Etli Kuru Fasulye, für jeden Geschmack müsste eigentlich etwas dabei sein. Die Rezepte laden dazu ein, selbst zu kochen, was die Mädchen und Jungs zusammen getragen haben. Natürlich haben die jungen Köche bei ihren Zutaten auf fair gehandelte Lebensmittel zurückgegriffen. Appetitanregend wirken in dem Kochbuch die Illustrationen, die von Schülerinnen und Schülern der Klasse 4a der Theodor-Heuss-Schule stammen.

Seit Oktober 2013 ist Limburg Fairtrade-Stadt. Als 203. Stadt trat Limburg diesem Bündnis bei, inzwischen sind es schon über 440 Kommunen, die den fairen Handel auf kommunaler Ebene fördern wollen.

Das Kinderkochbuch mit fairen Gerichten gibt es zum Preis von 4,90 Euro im Rathaus, Zimmer 105, in der Hauptstelle der Kreissparkasse Limburg (Diezer Straße), der Filiale der Sparda-Bank (Hospitalstraße), im Familienzentrum Müze (Hospitalstraße 10), im Weltladen Limburg (Brückengasse 3), im Vita Nova Reformhaus Reinhard (Bahnhofstraße 6) sowie den Kindertagesstätten St. Georg in Limburg (Birkenallee 31) und St. Servatius Offheim (Am Hallenbad 4).