Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3

Viele Weihnachtsbäume verteilen sich auf die Innenstadt, große und ganz große, kleine und noch kleinere. Was ihnen noch fehlt, ist der Schmuck. Lametta war gestern, heute geht es um große Kugeln, um ausgesägte Ornamente und Bilder, um gebastelte Anhänger. Da geht schon etwas dran an die Bäume und ihre Äste.

Viele kleine selbst gefertigte Anhänger sind von dick eingepackten Kindern an die Äste des großen Baums auf der Plötze gehängt worden.

Die Weihnachtsbäume zu schmücken, das übernehmen Kinder aus den Tagesstätten und Grundschulen. In einzelnen Gruppen treffen sie auf der Plötze ein, erhalten warmen Kakao, eine Vitaminspritze in Form von Clementinen und ein paar Plätzchen gibt es natürlich auch. Am Dienstag haben sie mit dem Schmücken der Bäume begonnen, am Mittwochmorgen ging es weiter und es werden noch weitere Gruppen kommen.

In der Kälte am Mittwoch hatte sich auch Bürgermeister Dr. Marius Hahn unter die Weihnachsbaumschmücker gestellt. Er hatte allerdings keinen selbst gefertigten Weihnachtsbaumschmuck mitgebracht, dafür übernahm er als Bewegungsanimateur das Warmmachprogramm für die Kinder. Anschließend kletterte er in den Korb der Feuerwehrdrehleiter und schmückte zusammen mit Marcus Wichmann und Christian Darantik den großen Weihnachtsmarkt auf der Plötze.

Auf dem Boden waren Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Schule eifrig damit beschäftigt, ihre selbst gefertigten Anhänger an die Äste zu hängen. Unterstützung erhielten sie dabei von dick vermummten Kindern einer Tagesstätte, die ihren Fußweg zur Plötze in ihren gelben Warnwesten durch die Innenstadt zurückgelegt hatten und sich natürlich erst einmal einen warmen Kakao gönnten.

Vor der Arbeit gab es erst einmal einen warmen Kakao durch Frank Hefters und Sabine von Kleist, genau das richtige zum Aufwärmen.

Marlene Schmitz, Vorsitzende des Altstadtkreises, zeigte sich erfreut über die wieder gute Resonanz auf den Schmückaufruf des Altstadtarbeitskreises durch Sabine von Kleist. Dank sagte sie allen, die das Schmücken unterstützen, in der Altstadt ansässige Bäckereien ebenso wie Beschicker des Wochenmarkts. Und Dank gebühre natürlich auch der Stadt, die nicht nur mit ihrer Feuerwehr unterstützend aktiv sei, sondern auch sonst den Altstadtkreis in seinem Engagement für eine vorweihnachtliche Altstadt tatkräftig unterstütze.

Lob und Anerkennung gab Bürgermeister Hahn an Marlene Schmitz und ihr Team zurück. Gerade das Einbinden des Nachwuchses beim Schmücken sei eine schöne Geste und komme der ganzen Stadt zugute.