Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3

Die Grabenstraße feiert ein Fest. Anlass dazu gibt es durchaus, denn die Arbeiten zur Sanierung und Neugestaltung sind abgeschlossen. Mit einem durchaus beachtlichen Effekt: War der Leerstand zu Beginn der Arbeiten nicht zu übersehen, fällt nun die Wiederbelebung von Schaufenstern und Verkaufsflächen ins Auge.

Die Grabenstraße lebt und feiert. Nach den Arbeiten zur Sanierung und Umgestaltung laden (von rechts) Martina Kahl, Iris Oppermann (Initiative Grabenstraße), Bürgermeister Dr. Marius Hahn, Ursel Gossmann sowie Jochem Holzhäuser zu verschiedenen Aktionen, einem runden Fest und Musik in einer attraktiven Straße ein.

Das große Grabenstraßenfest steigt am 17. September. Gefeiert wird in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, für 11 Uhr ist die offizielle Eröffnung des sanierten und neu gestalteten Abschnitts zwischen Post und Einmündung Diezer Straße geplant. Doch es gibt viel mehr als das obligatorische Durchschneiden eines Flatterbands, dafür sorgen all die, die für Leben in der Straße sorgen und ihr die Treue gehalten, sie wieder- oder neuentdeckt haben.

Damit richtig gefeiert werden kann, ist ein Teil der neu gestalteten Grabenstraße für den Verkehr komplett gesperrt. Das ist für den Abschnitt zwischen der Bahnhofstraße und der Diezer Straße der Fall. Über den oberen Bereich der Grabenstraße läuft per Einbahnstraßenregelung die Zufahrt zum Kornmarkt. Wer den Bereich verlassen will, muss durch die obere Fleischgasse fahren.

Es wird gefeiert mit vielen Aktionen und Attraktionen, dafür stehen die Geschäftsleute und Gewerbetreibenden mit Sitz in der Grabenstraße. An dem Tag ist es möglich, nach Silber zu schürfen, Haarkränze aus Blumen zu binden, Flugzeuge, Rennautos, Einhörner und Häuser (aus Pappe) bunt zu bemalen, Flohmärkte mit Bekleidung und Bücher werden angeboten, das Glücksrad dreht sich, es gibt Programm speziell für Kinder, eine Fotobox mit Limburger Promis und vieles mehr. Und natürlich ist den ganzen Tag für Speis und Trank der Gäste gesorgt. Geschäftsleute und Hausbesitzer haben sich in der Initiative Grabenstraße im Rahmen des Städtebauförderprogramms Inge Plus zusammengeschlossen.

Das Fest ist eingebettet in weitere Veranstaltungen in der Grabenstraße. Am 15. und 16. September sowie am 22. und 23. September (jeweils Donnerstag und Freitag) bieten Direktvermarkter aus der Region in der Grabenstraße 49 (ehemalige Apotheke Kexel) ihre Erzeugnisse an. Obst und Gemüse sind dabei, Spirituosen und Säfte, Eier und Wurst oder auch Käse. Zudem gibt es in der Straße noch einen Geburtstag, der ebenfalls am 15. September gefeiert wird. Die Hebammengemeinschaftspraxis wird 15 Jahre alt und lädt dazu ein.

Und Musik gibt es auch in der Grabenstraße. Am 22. September (Donnerstag) präsentiert sich die Big Band der Adolf-Reichwein-Schule im Innenhof des Gusto, Grabenstraße 54. Die Musiker lassen von 17.30 Uhr an ihre Instrumente erklingen. Am gleichen Tag tritt der Jazz-Club Limburg im ehemaligen Farbenhaus Feigmann, Grabenstraße 9, auf. Um 18 Uhr startet das Programm in einem Komplex, dessen Zukunft mit einem Besitzerwechsel begonnen hat.

Über zwei Millionen Euro sind in die Sanierung und Neugestaltung der Grabenstraße investiert worden. Zwischen den Post und der Einmündung zur Diezer Straße wurde der alte Kanal ausgetauscht, sämtliche Versorgungsleitungen erneuert, Bäume gepflanzt, die Gehwege breiter gefasst und mit neuem Pflaster versehen und Platz für Radfahrer geschaffen.