Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3

Die Rheingauer Weintage in Limburg sind eröffnet. Bis einschließlich Sonntag laden die Winzer, die Stadt sowie der Hotel- und Gaststättenverband zum Besuch ein.

Es sind die 29. Rheingauer Weintage in Limburg und die ersten für Dr. Marius Hahn als Bürgermeister. Darauf stieß er mit den Weinmajestäten (v.l.) Louisa Follrich, Alexandra Unger, Carolin Uhr, Katharina Bausch und Stephanie Kopietz am Georgs-Brunnen an.

Gut möglich, dass sich die Rheingauer Weintage bei der 30. Auflage im kommenden Jahr unter einem anderen Namen präsentieren: Die Limburger Weintage mit Rheingauer Winzern. Alle Weinmajestäten, die sich gestern zur Eröffnung eingefunden hatten, begrüßten zu den „Limburger Weintagen“. Zwar wurden die Versprecher immer wieder schnell korrigiert, doch Bürgermeister Dr. Marius Hahn wertete das als klares Signal, einmal über eine Umbenennung nachzudenken.

Zum 29. Mal schenken die Winzer aus dem Rheingau in der Innenstadt und auf Plätzen der Altstadt aus. Der zaghafte Versuch ist zu einer Veranstaltung gereift, die jedes Jahr Tausende von Besuchern anzieht. Die hohe Wertschätzung der Weintage lasse sich auch an der großen Zahl von Repräsentanten aus der Politik und dem öffentlichen Leben ablesen, so Hahn, der zum ersten Mal als Bürgermeister auf die Weintage anstieß.

Unter denen, die mit das Glas erhoben, waren die Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Willsch und Martin Rabanus, die Landtagsabgeordneten Tobias Eckert und Andreas Hofmeister, Landrat Manfred Michel, der Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung sowie viele Limburger Mandatsträger. Vom Europaplatz, dort war zu den Klängen der Limburger Polizeikapelle die offizielle Eröffnung, wagte Hahn einen Blick zum Neumarkt. Mit den Ständen der Winzer sei der Platz so belebt, dass das Weinfest das ganze Jahr zu wünschen sei. Das wird es zwar nicht geben, aber einen Weinstand auf Dauer kann sich Hahn durchaus vorstellen.

Richard Nägler als Vertreter des Rheingauer Weinbauverbands dankte dem Amt für Stadtmarketing für die wieder gewährte tolle Unterstützung und lud dazu ein, den sonnenverwöhnten Jahrgang 2015 zu genießen. Die Rheingauer Weinprinzessin Louisa Follrich freut sich zwar auf die fröhlich, freundlich, friedliche Atmosphäre des Festes in Limburg, doch sollte dabei der Genuss des Weines nicht vergessen werden. „Fröhliche Menschen und guter Wein wollen zusammen sein“, ergänzte die Rheingauer Weinprinzessin Carolin Uhr, die gemeinsam mit den weiteren Weinmajestäten und den Ehrengästen zu einem Rundgang aufbrach.

Am Freitag haben die Weinstände von 15 Uhr an geöffnet, Livemusik gibt es von 20 Uhr auf dem Europaplatz mit den Spitfires, auf dem Kornmarkt spielen Bayer & Baier auf und auf dem Neumarkt sind The Incredible Firecacadoos aktiv. Am Samstag öffnen die Weinstände um 12 Uhr, Musik ab 20 Uhr gibt es ab 20 Uhr auf dem Europaplatz wieder mit den Spitfires, auf dem Kornmarkt mit Extrem und auf dem Neumarkt spielt LateLounge5. Am Sonntag ist ab 15 Uhr geöffnet.

Die Stadtlinie setzt an den Weintagen wieder Sonderbusse ein, die zwischen der Limburger Innenstadt und allen Stadtteilen, sowie zwischen Limburg, Diez und Elz fahren. Alle Sonderbusse fahren in Limburg im Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Nord in der Graupfortstraße ab. Die Abfahrts-Bussteige sind jeweiligen Fahrplänen der Sonderbusse entnehmen, die sich an verschiedenen Stellen in der Stand in Infotafeln befinden. Für die Sonderbusse gelten wie für die regulär verkehrenden Bahnen und Busse die RMV-Tarife. Inhaber von RMV-Zeitkarten können somit alle im Fahrplan ausgewiesenen Verkehrsmittel selbstverständlich nutzen.