Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3

Anja Harms und Eberhard Müller-Fries gehen in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg mit beeindruckenden Arbeiten vor Anker

PaulCelanAusdemMeer_AnjaHarmsUndEberhardMüllerFries

Kunstwerke von Anja Harms und Eberhard Müller Fries sind ab dem 8. Juli 2016 unter dem Titel „Mit erdwärts gesungenen Masten - Anja Harms und Eberhard Müller-Fries ı Buchskulpturen und Installationen“ in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg (Historisches Rathaus, Fischmarkt 21, 65549 Limburg a. d. Lahn) zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung um 19:00 Uhr von Bürgermeister Dr. Marius Hahn. In die Ausstellung führt Dr. Stefan Soltek vom Klingspor Museum Offenbach ein, und Ursula Illert aus Frankfurt begleitet die Vernissage mit einer Lesung aus Texten der Arbeiten.

Die Ausstellung „Mit erdwärts gesungenen Masten - Anja Harms und Eberhard Müller-Fries ı Buchskulpturen und Installationen“ wird vom Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn und dem Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V. in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg vom 8. Juli 2016 bis 11. September 2016 gezeigt. Eröffnet wird sie um 19:00 Uhr von Bürgermeister Dr. Marius Hahn. In die Ausstellung führt Dr. Stefan Soltek vom Klingspor Museum Offenbach ein und Ursula Illert aus Frankfurt begleitet die Vernissage mit einer Lesung aus Texten der Arbeiten. Alle Interessierten sind herzlich zur Vernissage in das Historische Rathaus herzlich eingeladen.

Zur Ausstellung

Eva Sigrist, Journalistin, zu den Arbeiten von Anja Harms und Eberhard Müller-Fries: „Wer vom Meer aus über die Flüsse nach Limburg gelangen will, muss konsequent gegen den Strom schwimmen. Hat man den Rhein erst einmal bezwungen, ist die Lahn flussaufwärts ein Kinderspiel. Die Künstler Anja Harms und Eberhard Müller-Fries sind versierte Wasserwanderer, die den Widerstand suchen, um Neues zu schaffen. Seit Jahren ist ihnen das Meer künstlerische Heimat.

Die Literatur ist der ständige Reisebegleiter der beiden Künstler. Gedichte von Paul Celan, Ingeborg Bachmann, Johannes Bobrowski, altenglische Elegien, aber auch die Gesänge aus dem finnischen Nationalepos „Kalevala“ stoßen bei ihnen etwas an, was sie in Farben, Formen und Strukturen übersetzen. Es entstehen Bilder, Maler- und Künstlerbücher. Und wenn den Farben Leben eingehaucht und die Strukturen widerborstig werden, dauert es nicht lange und die Formen entdecken in Buchskulpturen ihr Eigenleben: Feuergeschwärzte Holznetze verwandeln sich dann in mächtige Buchdeckel, schiffsähnliche Hölzer liegen abfahrtsbereit in mannshohen Leporellos.

Anja Harms und Eberhard Müller-Fries vereinigen in ihren Werken zwei Künste. Anja Harms ist Buchkünstlerin, Eberhard Müller-Fries Bildhauer. Die eine schwelgt in Papieren aller Art, Format, Bleisatz, Typografie und arbeitet künstlerisch mit dem Faktum, dass man Buchdeckel auch schließt. Der andere schwärmt für Holz, Feuer, Größe und sichtbare Präsenz. Ihre gemeinsam erschaffenen Buchskulpturen leben von der künstlerischen und handwerklichen Aneignung des jeweils anderen. Sie denken zusammen, was sich ausschließt und eröffnen damit ganz neue Perspektiven.

Beide stellen aber auch Einzelarbeiten vor. Anja Harms zeigt eine Auswahl ihrer Künstlerbücher, die nicht verschlossen in Glasvitrinen liegen, sondern - auf angenehmer Augenhöhe hängend - zum Blättern einladen. Und die Malerbücher von Eberhard Müller-Fries fordern zum Begreifen und Entdecken auf.“

Informationen zu den Kunstsammlungen der Stadt Limburg

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag: 8:30 – 12:00 Uhr

Mittwoch: 8:30 – 14:00 Uhr

Donnerstag: 8:30 – 12:00 + 14:00 – 18:00 Uhr

Freitag/Samstag/Sonntag/Feiertage: 11:00 – 17:00 Uhr

 

Der Eintritt ist frei