Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3

Eheschließung

Das Standesamt befindet sich im Brüderhaus (Hospitalstraße 2) mitten in der Limburger Innenstadt. Dieses wurde von Ende 2012 bis März 2014 aufwändig saniert, sodass dem Standesamt dort neue und modernste Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. Neben einem technisch vollausgestatteten Trausaal verfügt das Standesamt auch über einen eigenen Wartebereich. Im Obergeschoss steht ein weiteres Trauzimmer mit besonderem Ambiente für Trauungen im kleinen Kreis zur Verfügung.
 
Denken Sie bei der Planung Ihres gewünschten Trauungs- oder Lebenspartnerschaftstermins an eine frühzeitige Anmeldung und Reservierung. Trauungen können nur an Terminen während der Öffnungszeiten oder an einem festgelegten Samstag stattfinden.
(Hinweis: Für Samstagseheschließungen fällt eine zusätzliche Gebühr an.)

Auskünfte zu den Terminen erhalten Sie unter der Telefonnummer 06431/203-919 oder -922.

Welche Unterlagen sind zur Anmeldung der Eheschließung nötig?

Wenn Sie beide noch nicht verheiratet waren bzw. noch keine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet hatten und volljährig und Deutsche ohne Auslandsbezug sind: 

  • Geburtsurkunde oder beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister
  • Aufenthaltsbescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder (in die jeweilige Geburtsurkunde, die Sie beim Geburtsstandesamt erhalten, müssen Sie beide als Eltern eingetragen sein.)
  • Gültiger Reisepass oder Personalausweis

Wenn Sie bereits verheiratet waren, beachten Sie bitte folgendes:  

  • Eheurkunde der letzten Ehe mit Angabe der Eheauflösung
  • Zusätzlich zur unmittelbar vorangegangenen Ehe müssen Sie alle früheren Ehen und die Art ihrer Auflösung angeben. Wir empfehlen, vorhandene Dokumente mitzubringen, aus denen sich die Daten sicher erkennen lassen, z. B. Familienstammbücher, Eheurkundn älteren Datums, Sterbeurkunden und Scheidungsurteile.       

In allen anderen Fällen, wenn Sie oder Ihr(e) Partner(in)

  • eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen,
  • nicht im Bundesgebiet geboren oder adoptiert sind,
  • Ihre letzte Ehe im Ausland geschlossen haben,
  • gemeinsame Kinder im Ausland geboren sind,
  • bereits eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet hatten,
    sollte zumindest einer der beiden Partner zur Auskunft persönlich bei uns vorsprechen. Sie erhalten dann eine umfassende Beratung, welche Unterlagen für Sie erfordrlich sind und wie Sie diese beschaffen können.     

Die Personalausweise/Reisepässe beider Partner sollten in jedem Fall zum Auskunftsgespräch mitgebracht werden. Wir bitten um Verständnis, dass bei der Vielzahl der Fallgestaltungen gerade mit Auslandsbezug keine Telefonberatung zu den Unterlagen, die Sie im Einzelfall benötigen, möglich ist.