Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3

Gedenkstele auf dem Jüdischen Friedhof

Gedenkstele auf dem Jüdischen Friedhof
Der damalige Stadtrat Harry Stahl regte im Jahre 1987 an, einen Gedenkstein auf dem Jüdischen Friedhof zur Erinnerung an die Limburger Bürger jüdischen Glaubens, die während der nationalsozialistischen Herrschaft in Konzentrationslagern ermordet wurden, zu errichten.

Die durch Spenden finanzierte Gedenkstele wurde im Rahmen der Gedenkfeier zur 50. Wiederkehr der Reichskristallnacht am 6. November 1988 enthüllt. Die Gedenk-stele ist aus belgischem Granit gefertigt und steht auf einer Pflasterfläche, die farblich abgesetzt den Davidsstern darstellt.

Die Überschrift lautet:
Zum Gedenken an die Limburger Bürger jüdischen Glaubens, die während nationalsozialistischer Herrschaft in den Konzentrationslagern ermordet wurden
1933 - 1945


Nach dieser Überschrift sind in alphabetischer Reihenfolge die Konzentrationslager und darunter die Namen der dort Verstorbenen (bei Frauen auch die Geburtsnamen) sowie die Geburtsjahre aufgeführt.

Damit die Inschrift mit den Daten von sechs fehlenden Verstorbenen ergänzt werden konnte, wurde die Gedenkstele im Sommer 1990 um einen zusätzlichen Teil (50 cm hoch) erweitert.

Ein weiterer Namensnachtrag erfolgte im März 2000.