Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
  • Headerfoto Startseite 2
  • Headerfoto Startseite 3

Josef Kohlmaier

Ehrenbürger Josef Kohlmaier
Ehrenbürger Josef Kohlmaier
Geb. 3. Juli 1921 in Ginsweiler, gest. 3. August 1995 in Limburg

Am 30. November 1985 zum Ehrenbürger der Stadt Limburg ernannt.

Josef Kohlmaier wurde 1921 im pfälzischen Ginsweiler geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Bad Kreuznach wurde er 1938 eingezogen und blieb bis 1945 Soldat. Danach war er Angestellter bei der Militärregierung in Hessen. 1947 trat er in den hessischen Staatsdienst ein und war vor seinem Wechsel nach Limburg zuletzt Regierungsamtmann bei der Schulabteilung des Regierungspräsidenten in Wiesbaden. 1965 wurde er zum Bürgermeister gewählt. 1970 erfolgte die einstimmige Wiederwahl auf 12 Jahre. Aufgrund der kommunalen Neuordnung nahm er von Juli bis Dezember 1974 als Staatsbeauftragter die Aufgaben des Bürgermeisters wahr und wurde 1974 erneut für sechs Jahre zum Bürgermeister gewählt. 1980 erfolgte die einstimmige Wiederwahl auf sechs Jahre.
Zu den Leistungen seiner Amtszeit gehörten die Neuordnung der Innenstadt, der Schulbau, eine zukunftsweisende Industrieansiedlung, das Schiedeprojekt, die Altstadtsanierung, der Bau der Stadthalle und die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes. Auch initiierte der Bürgermeister den Limburger Sommertreff, der inzwischen zu den kulturellen Höhepunkten des Jahres zählt.
Als Josef Kohlmaier aus dem Amt schied, war er der dienstälteste Bürgermeister in Hessen. Er trat aus Altersgründen 1985 zurück. Danach waren ihm noch zehn Jahre im Ruhestand vergönnt.

Weitere Ehrungen in Limburg:
  • Josef-Kohlmaier-Halle
  • Altbürgermeister
  • Josef der Große (Kanone der Blauen Funker)
  • Zahlreiche Ehrenmitgliedschaften in Limburger Vereinen
  • Goldene Ehrennadel des Limburger Männergesangvereins
  • Goldene Vereinsehrennadel des Limburger Schützenvereins
  • Goldene Vereinsnadel des Rassegeflügelzuchtverein e.V. 1930 Lindenholzhausen
  • Clubabzeichen in Gold des Jagdclub Limburg