Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=

Aktive Kernbereiche

Das allgemeine Ziel des Förderprogramms „Aktive Kernbereiche in Hessen“ ist es, zentrale Stadtbereiche als Standorte für Wirtschaft und Kultur sowie als Orte zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu erhalten und zu entwickeln.

Integriertes Handlungskonzept (IHK)

Im Rahmen des Förderprogramms „Aktive Kernbereiche in Hessen“ wurde ein Integriertes Handlungskonzept (IHK) für die Stadt Limburg bestehend aus einem Einzelhandelskonzept und einem Innenstadtkonzept erstellt.

Die Stadtverordnetenversammlung hat dieses Integrierte Handlungskonzept als Grundlage für die Umsetzung des Förderprogramms „Aktive Kernbereiche in Hessen“ am 30.08.2010 beschlossen. Zwischenzeitlich wurde es zweimal fortgeschrieben.

Wesentliche Ziele in Limburg

 

Wesentliche Ziele der Umsetzung des Förderprogramms "Aktive Kernbereiche in Hessen" in Limburg sind:
  • die Errichtung verbindender Elemente zur Verbesserung der (Wege-)Beziehung zwischen Altstadt, Neustadt und WERKStadt (Bahnhofsgelände),
  • die Aufwertung der Gestaltung des öffentlichen Raumes,
  • die Stärkung der Innenstadt als Einzelhandelsstandort,
  • die Weiterentwicklung der Innenstadt als vielfältiger und lebendiger Ort für Kultur, Freizeit, Naherholung und Wohnen,
  • die Aufwertung des Wohnwertes in der Stadt Limburg unter Berücksichtigung der demographischen Veränderungen.

Aktive Kernbereiche Fördergebiet

Logo Kernbereiche
Logo Kernbereiche


Hinweis

Detaillierte Informationen zum Programm "Aktive Kernbereiche in Hessen" finden Sie unter http://aktive.kernbereiche-hessen.de.

Der Nutzer hat bei jedweder Veröffentlichung oder Weitergabe von Karten, Texten bzw. von Ausschnitten dieser Publikation dafür zu sorgen, dass eine vollständige Quellenangabe (Urheber und Herausgeber) an geeigneter, gut sichtbarer Stelle in oder unter der Karte, dem Text bzw. dem Ausschnitt oder im Impressum platziert wird.

Der Nutzer haftet der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn dafür, dass ohne vorherige Abstimmung mit ihr und schriftliche Vereinbarung eines auf den Einzelfall bezogenes Nutzungsentgelt keine Weiterverwendung der Publikation oder Ausschnitten hiervon für gewerbliche Zwecke mit Gewinnerzielungsabsicht erfolgt.

weitere Informationen

Ansprechpartner

Annelie Bopp-Simon
Leiterin der Stabsstelle
Stadtentwicklungs- und Bauleitplanung
Telefon 06431 203-364
Fax 06431 203-419
Raum 503
Kontaktformular