Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn

Viele Kilometer für Limburg radeln

2018 soll die Stadt mobiler machen, den Verkehr beschleunigen, Stauzeiten verringern. Der Masterplan-Mobilität soll dazu beitragen. Doch Klima schonen, zügige Fahrzeiten durch die Stadt oder Fitnessprogramm geht immer, es kommt nur auf das Verkehrsmittel an. Das Fahrrad bietet sich dabei durchaus an – auch in Limburg. Vielleicht braucht es für einen Umstieg von vier auf zwei Räder, von Verbrennungsmotor auf muskelbetriebene Fortbewegung nur einen Kick, einen Anlass. Der bundesweite Wettbewerb „STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima“ könnte das zum Beispiel sein.
radverkehr_grabenstraße_0163
Der Umstieg vom Auto auf das Fahrrad führt auch zu einem Perspektivenwechsel: Ein Blick aus der Lenker-Perspektive in die Grabenstraße.
Die Stadt Limburg macht auf jeden Fall mit beim STADTRADELN. In der Zeit vom 18. Mai bis 7. Juni geht die Stadt und damit auch alle Teams und einzelnen Radler an den Start. Die Teilnahme ist einfach: Auf die STADTRADELN-Homepage gehen (www.stadtradeln.de), sich dort für Limburg registrieren, ein Team bilden oder sich einem bestehenden Team anschließen und drei Wochen lang kräftig in die Pedale treten und die Kilometer im Online-Radelkalender oder per APP eintragen. Die aktuellen Spielregeln zum Wettbewerb gibt es unter folgendem Link: www.stadtradeln.de/spielregeln.

Limburg ist in der Bundesliste der Städte mit den höchsten Luftschadstoffen weit oben zu finden. Mit jedem Radkilometer, der gefahren wird, verbessert sich die Luft in der Stadt und damit verbessern sich auch die Bedingungen für die Menschen, die in Limburg leben und/oder arbeiten. Gewertet werden beim STADTRADELN nicht nur die Kilometer, die in Limburg zurückgelegt werden, sondern zum Beispiel auch die Strecken, um zum Arbeitsplatz oder Einkaufsort Limburg zu gelangen. Wer in seiner Freizeit mit der Familie eine Tour unternehmen möchte kann auch diese Kilometer eintragen, denn Klimaschutz hört an der Stadtgrenze nicht auf.

Umstieg und Perspektivenwechsel

Neu ist in diesem Jahr, dass auch Ortsbeiräte als Mitglieder eines Kommunalparlaments mitradeln können. Damit wird der ursprünglichen Idee des STADTRADELNS Rechnung getragen, kommunale Entscheider zum Radeln zu bringen. Stadt- und Gemeinderäte/innen, Stadtverordnete und Gemeindevertreter/innen stellen die Weichen für die Radverkehrsförderung und -planung in Kommunen und sind Vorbilder, wenn sie sich selbst in den Sattel schwingen.

Wer nicht alltäglich auf dem Rad unterwegs ist, dem bietet der Wettbewerb STADTRADELN die Möglichkeit, Limburg und die Ortsteile einmal aus der Lenker-Perspektive zu erleben und die Vorteile des Radfahrens im Alltag zu erfahren. Und möglicherweise ist der Wechsel des Verkehrsmittels auch dazu geeignet, alte und langgehegte Vorurteile einmal abzubauen, quasi wegzuradeln.

Förderprgramm und mehr

Die Luft ist schlecht in Limburg, deshalb ist es wichtig, den Kfz-Verkehr zu reduzieren und andere Möglichkeiten der Fortbewegung zu stärken. Seit dem 1. Februar verfügt die Stadt über ein Förderprogramm, mit dem unter anderem Lastenfahrräder und Elektrofahrzeuge sowie die erforderliche Ladeinfrastruktur bezuschusst werden. Mehr Informationen auf www.limburg.de unter: Förderprogramm Limburg elektrisiert!

Des Weiteren wird am 26. Mai auch wieder der Fahrradaktionstag im Posthof vor der WERKStadt stattfinden. Mit Experten für Fahrräder, Fahrradcodierung, Fahrradparcours, Gewinnspielen und vielem mehr. Wer möchte, kann auch einen Beitrag für die Mobilitätskonzepte, die derzeit erstellt werden, leisten oder sich über den aktuellen Stand informieren. Sowohl beim Masterplan Mobilität, als auch im Green City Plan der Stadt gibt es immer wieder Bürgerforen mit vielen Informationen und der Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen. Einen Überblick gibt es unter www.limburg.de/Masterplan Mobilität.

Kampagne des Klima-Bündnisses

Der Wettbewerb ist eine Kampagne des Klima-Bündnisses, in dem die Stadt Limburg seit 1992 Mitglied ist. Die Kosten für die Teilnahme werden bis zum Jahr 2020 vom Land Hessen übernommen. Selbstverständlich darf dabei auch das Schulradeln nicht fehlen, bei dem in den vergangenen Jahren viele Schüler aktiv mitgemacht und viele Kilometer zusammen geradelt haben (www.stadtradeln.de/schulradeln).

Aktuelle Termine für geführte Radtouren und die obligatorischen Feierabendtouren des ADFC finden sich auf der lokalen Limburgseite unter www.Stadtradeln.de. Wie in den letzten Jahren winken bei der Teilnahme am STADTRADELN auch dieses Mal attraktive Preise für die verschiedenen Gewinnkategorien.

weitere Informationen