Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=

Kunst & Kultur

Logo Kunstsammlungen

Unterhaltsam, spannend, vielfältig, das ist das Programm des Kulturamtes der Stadt Limburg mit den Kunstsammlungen der Stadt Limburg. Unzählige Veranstaltungen rund um die Themen Kunst, Musik und Literatur laden in die Domstadt ein und bieten beste Unterhaltung.

Das Programm 2014 auf einen Blick

Kunstpreis der Stadt Limburg

Der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn schreibt in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V. und freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Limburg den Kunstpreis der Stadt Limburg aus. Der Preis wird jährlich mit wechselnder Themenstellung ausgeschrieben, ist mit 5.000,00 € dotiert und einer Ausstellung in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg verbunden. 

Kunstpreis der Stadt Limburg 2014 „tierisch“ vergeben an Undine Bandelin und Dana Meyer aus Leipzig mit ihrem Wettbewerbsbeitrag „terra animalis“

Limburger Kunsthandwerkermarkt

23. Limburger Kunsthandwerkermarkt auf dem Neumarkt in Limburg am Sonntag, 25. August 2013

Am letzten Sonntag im August steht der Neumarkt in Limburg im Zeichen des Kunsthandwerks. Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland präsentieren an über 70 Ständen ihre Waren und bieten diese zum Kauf an. Schmuck, Keramik, Porzellan, Holzarbeiten, Filzprodukte, Metallobjekte - am Sonntag, den 31. August 2014 von 10.00 bis 18.00 Uhr ist wieder Zeit für den „Limburger Kunsthandwerkermarkt“. Wer Interesse hat, kann mit den Kunsthandwerkern ins Gespräch kommen, bei der Herstellung der Objekte zuschauen oder einfach das bunte Treiben auf dem Markt genießen.

Das Rahmenprogramm

Band Goldrush

Die Musiker der Band „Goldrush“ sorgen mit Songs aus den 1970er Jahren von James Taylor, Neil Young, Bob Dylan, den Eagles oder des Pop-Duos Simon & Garfunkel für gute Stimmung und laden zum Verweilen auf dem Neumarkt ein. 

Coolumbus

„Coolumbus“, der Entdecker von Dingen - die andere schon vor ihm kannten - präsentiert Jonglagen und Balancekunststücke. Alles mit Hand und Fuß, mit Köpfchen und Herz, der nötigen Prise Yoga und dem ihm eigenen Humor. Spaß für Groß und Klein ist garantiert.

Lupelly`s historisches Fotostudio

Versäumen Sie auf keinen Fall das nostalgische Fotostudio von Lukki Lupe und der Modeschöpferin Coco Schrapnell. Die beiden setzen Sie mit nostalgischen Kostümen oder fantasievoller Verkleidung gekonnt in Szene, halten das ganz bildlich fest und schenken Ihnen schon nach wenigen Minuten das entstandene Foto als Erinnerung an den „Limburger Kunsthandwerkermarkt“.

Standplätze sind vergeben

Die Standplätze sind vergeben. Interessenten haben erst im kommenden Jahr wieder die Möglichkeit, ihre Bewerbung einzusenden. Wer dennoch in diesem Jahr sein Glück versuchen möchte, wird bei Erfüllung der Teilnahmebedingungen auf einer Nachrückerliste notiert – allerdings sind dabei die Aussichten gering.

Hans-im-Glück-Preis der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn

Logo Hans Glück im Preis

Der Hans-im-Glück-Preis wurde im Jahre 1977 von dem Schriftsteller Hans-Christian Kirsch zusammen mit seiner Frau als Jugendbuchpreis gestiftet und bis 1986 betreut und jährlich vergeben. 1987 wurde der Hans-im-Glück-Preis von der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn als Förderpreis für Jugendbuchautoren und -autorinnen übernommen. Seit 1990 findet die Vergabe des Hans-im-Glück-Preises alle zwei Jahre statt. Der Preis ist mit 3.000,00 € und einer Kugel mit 24-karätiger Blattvergoldung der Limburger Silberschmiedin Annette Zey dotiert. Die Auslobung erfolgt durch eine Jury. 

Die Einsendefrist zum "Hans-im-Glück-Preis der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn für Jugendliteratur 2013/2014" endete am Donnerstag, 31. Oktober 2013. Die Entscheidung der Jury wird im Sommer 2014 auf dieser Seite veröffentlicht.

Die Preisverleihung zum "Hans-im-Glück-Preis der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn" findet am Donnerstag, 09. Oktober um 11:30 Uhr in der WERKStadt LOUNGE Limburg (Bahnhofsplatz 2) statt.

 

Tauschbörse für Bücher

Bücher eröffnen Aussichten, laden in fremde Länder und Kulturen ein, haben spannende, aufwühlende, traurige und komische Geschichten im Gepäck. Kurz, Bücher schenken besondere Augenblicke. Um diese positiven Erlebnisse mit anderen teilen zu können, ist die Idee entstanden, einen Lesesessel bauen zu lassen, der die Möglichkeit bietet, Bücher in größerer Stückzahl unterzubringen. Wie Büchertresore soll das Sitzmöbel als „Tauschbörse für Bücher“ verstanden werden.

Der aktuelle Standort des Sessels:
Historisches Rathaus, Fischmarkt 21, 65549 Limburg a. d. Lahn  

 

Podium junger Künstler

 

Podium junger Künstler
Podium junger Künstler

Liebhaber der klassischen Musik kommen beim Podium junger Künstler auf Ihre Kosten. Junge Musikerinnen und Musiker zeigen im Rahmen der Reihe ihr Können: musikalische Unterhaltung auf hohem Niveau. Präsentiert wird dieser Ohrenschmaus vom Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn, der Kulturvereinigung Limburg e. V. und der Kreissparkasse Limburg.

und weiter geht es 2014

Sonntag, 25. Mai, 17:00 Uhr - nähere Informationen folgen.

Musik in der St. Anna-Kirche zu Limburg a. d. Lahn

Der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn und der Bürgerhospitalfonds Limburg laden zu hochkarätigen Orgelkonzerten in die St. Anna-Kirche (Hospitalstraße, 65549 Limburg a. d. Lahn) ein. Harmonisch, kühn, raumgreifend, mystisch, getragen, aber auch leicht, so präsentiert sich die Musikreihe und beschert den Gästen aus Nah und Fern unvergessliche Augenblicke. 

Termin des nächsten Konzerts

Sonntag, 21. Dezember - nähere Informationen folgen.

Kunst im Krankenhaus

Gemeinsam präsentieren der Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V., der Verwaltungsrat des St. Vincenz-Krankenhauses und der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn jährlich drei Ausstellungen im Foyer des St. Vincenz-Krankenhauses (Auf dem Schafsberg, 65549 Limburg a. d. Lahn).

Ausstellung "hundred years - 1912 bis 2012"
Fotografien von Daniel Kleiter
Eröffnung: Donnerstag, 22. Mai 2014, 17:30 Uhr
Dauer: 22. Mai bis 17. Juli 2014

Zum Projekt

Im Jahr 2012 beschloss der Hobbyfotograf Daniel Kleiter den letzten 100 Jahren ein Gesicht zu geben durch Portraits von Menschen, die in jedem dieser 100 Jahre geboren sind.

Alle Bilder wurden mit derselben Brennweite und im identischen Bildschnitt aufgenommen und erhielten eine ähnliche Nachbearbeitung in schwarz-weiß.

Viele der portraitierten Personen stammen aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis von Daniel Kleiter. Die Suche nach den älteren Jahrgängen gestaltete sich allerdings nicht so einfach. Durch die Mithilfe von Freunden und Bekannten konnte das Projekt innerhalb eines Jahres vervollständigt werden.

Zur Person

Daniel Kleiter wurde 1974 in Limburg a. d. Lahn geboren. Hauptberuflich arbeitet er als Lehrer an einer Gesamtschule. Die Fotografie betreibt er als Hobby seit 2008. Schnell stellte sich heraus, dass Menschen seine bevorzugten Motive sind. So lag es nahe, diese Leidenschaft auch in langfristigen Projekten zu pflegen. Neben dem in der Ausstellung gezeigten Projekt „Hundred Years“ gab es 2011 „One Picture A Day“.

Letzter Ausstellungstermin im Jahr 2014

9. Oktober bis 3. Dezember - nähere Informationen folgen

weitere Informationen

Ansprechpartner

Irene Rörig
Amtsleiterin Kulturamt
Telefon 06431 203-915
Kontaktformular

Tanja Schnatz
Telefon 06431 203-912
Fax 06431 203-918
Kontaktformular

Ute Müller
Telefon 06431 203-913
Kontaktformular