Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn
title=

Kunst & Kultur

Logo Kunstsammlungen

Unterhaltsam, spannend, vielfältig, das ist das Programm des Kulturamtes der Stadt Limburg mit den Kunstsammlungen der Stadt Limburg. Unzählige Veranstaltungen rund um die Themen Kunst, Musik und Literatur laden in die Domstadt ein und bieten beste Unterhaltung.

Das Programm 2014 auf einen Blick

Kunstpreis der Stadt Limburg

Der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn schreibt in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V. und freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Limburg den Kunstpreis der Stadt Limburg aus. Der Preis wird jährlich mit wechselnder Themenstellung ausgeschrieben, ist mit 5.000,00 € dotiert und einer Ausstellung in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg verbunden. 

Der Kunstpreis der Stadt Limburg 2014 „tierisch“ wird an Undine Bandelin und Dana Meyer aus Leipzig mit ihrem Wettbewerbsbeitrag „terra animalis“ am Freitag, 26. September 2014 m 19:00 Uhr vergeben.

Limburger Kunsthandwerkermarkt

letzter Sonntag im August, 10:00 – 18:00 Uhr
Limburg, Neumarkt 

23. Limburger Kunsthandwerkermarkt auf dem Neumarkt in Limburg am Sonntag, 25. August 2013

Seit 1990 veranstaltet der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn am letzten Sonntag im August den „Limburger Kunsthandwerkermarkt“ in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr auf dem Neumarkt in Limburg.

Dinge, die aus dem Rahmen fallen, wie Schmuck, Glas Holz oder Keramikerzeugnisse, Dienge die in einen Rahmen passen, wie Aquarelle und Grafiken oder auf einen Kopf, wie Hüte...
all das gibt es auf dem "Limburger Kunsthandwerkermarkt.

 Die Bewerbungsunterlagen für den Markt 2015 werden Ende November / Anfang Dezember 2014 veröffentlicht.

Hans-im-Glück-Preis der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn

Logo Hans Glück im Preis

Der Hans-im-Glück-Preis wurde im Jahre 1977 von dem Schriftsteller Hans-Christian Kirsch zusammen mit seiner Frau als Jugendbuchpreis gestiftet und bis 1986 betreut und jährlich vergeben. 1987 wurde der Hans-im-Glück-Preis von der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn als Förderpreis für Jugendbuchautoren und -autorinnen übernommen. Seit 1990 findet die Vergabe des Hans-im-Glück-Preises alle zwei Jahre statt. Der Preis ist mit 3.000,00 € und einer Kugel mit 24-karätiger Blattvergoldung der Limburger Silberschmiedin Annette Zey dotiert. Die Auslobung erfolgt durch eine Jury. 

Der 1. Stadtrat Michael Stanke wird am Donnerstag, 9. Oktober 2014 um 11:15 Uhr in der WERKStadt Lounge (Bahnhofsplatz 2, 65549 Limburg a. d. Lahn) den Hans-im-Glück-Preis der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn für Jugendliteratur an Elisabeth Steinkellner für ihr Manuskript „Raben“ vergeben. Die Laudatio hält das Jurymitglied Ralf Schweikart, M. A., Redakteur und freier Journalist. Im Anschluss findet eine Lesung aus dem Manuskript statt. 

Die Juroren waren von den Wortschöpfungen der Autorin begeistert. „Der Leser staunt, stutzt, taumelt mit Juli und ihren drei Freunden Atemzug für Atemzug in die nicht greifbare Zukunft, und Steinkellner beobachtet genau und findet entsprechende, teils überraschende Bilder“, so die Juroren nach der Wahl.

Zum Manuskript
Ronja, August, Niels und Juli. Seit Jahren sind sie beste Freunde und seit einiger Zeit sind Niels und Juli auch ein Paar. Mit dem frisch erworbenen Schulabschluss in der Tasche stehen die vier nun am Beginn des Sommers und gleichzeitig vor der Frage, wohin ihr Weg sie führen wird und was diese Weggabelung für ihre Freundschaft bedeuten mag. Der letzte gemeinsame Sommer markiert für die Ich-Erzählerin Juli den Übergang zwischen Jugend und Erwachsensein, zwischen dem Zuhause-Sein im Freundeskreis und dem (erzwungenen) Verlassen dieses sicheren Nests – denn der Herbst bringt nicht nur Regen und Schnee, sondern auch ein ganz neues Leben mit sich. 

Zur Autorin

Elisabeth Steinkellner ist die "Hans-im-Glück-Preisträgerin 2014"
© privat
Elisabeth Steinkellner, geboren 1981 in Niederösterreich. In Wien Ausbildung zur Sozialpädagogin und Studium der Kultur- und Sozialanthropologie. Seit 2010 Veröffentlichungen von Lyrik, Kurzprosa und Kinderbüchern. Derzeit lebt und arbeitet Elisabeth Steinkellner in Baden bei Wien. Sie mag Kirschen, Katzen und slawische Kosenamen, verbringt Sommerabende gern auf ihrem Balkon, Regentage am liebsten in ihrem Bett und generell viel Zeit in Zügen.

Die Plätze zwei bis fünf
Lena Hach ı Wanted ı Manuskript
Stefanie de Velasco ı Tigermilch - Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co. KG
Rena Dumont ı Paradiessucher - Hanser Verlag
Sabine Raml ı Heldentage (do what you love) I Manuskript  

 

Tauschbörse für Bücher

Bücher eröffnen Aussichten, laden in fremde Länder und Kulturen ein, haben spannende, aufwühlende, traurige und komische Geschichten im Gepäck. Kurz, Bücher schenken besondere Augenblicke. Um diese positiven Erlebnisse mit anderen teilen zu können, ist die Idee entstanden, einen Lesesessel bauen zu lassen, der die Möglichkeit bietet, Bücher in größerer Stückzahl unterzubringen. Wie Büchertresore soll das Sitzmöbel als „Tauschbörse für Bücher“ verstanden werden.

Standort des Sessels
Die „Tauschbörse für Bücher“ in Form eines Sessels ist aktuell in der Eingangshalle des Rathauses (Werner-Senger-Straße 10, 65549 Limburg a. d. Lahn, Eingang „Pusteblume“) zu finden. Wer ein Buch tauschen möchte, kann dies noch bis zum 19. September 2014 tun. Ab dem 22. September 2014 ist der Lesesessel in der WERKStadt-Mall zu finden. Dort wird er bis Januar 2015 seinen Platz haben.

Podium junger Künstler

 

Podium junger Künstler
Podium junger Künstler

Liebhaber der klassischen Musik kommen beim Podium junger Künstler auf Ihre Kosten. Junge Musikerinnen und Musiker zeigen im Rahmen der Reihe ihr Können: Musikalische Unterhaltung auf hohem Niveau. Präsentiert wird dieser Ohrenschmaus vom Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn, der Kulturvereinigung Limburg e. V. und der Kreissparkasse Limburg.

Der nächste Konzerttermin wird zeitnah bekannt gegeben.

Musik in der St. Anna-Kirche zu Limburg a. d. Lahn

Der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn und der Bürgerhospitalfonds Limburg laden zu hochkarätigen Orgelkonzerten in die St. Anna-Kirche (Hospitalstraße, 65549 Limburg a. d. Lahn) ein. Harmonisch, kühn, raumgreifend, mystisch, getragen, aber auch leicht, so präsentiert sich die Musikreihe und beschert den Gästen aus Nah und Fern unvergessliche Augenblicke. 

Der Termin des nächsten Konzertes wird zeitnah bekannt gegeben.

.

Kunst im Krankenhaus

Gemeinsam präsentieren der Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V., der Verwaltungsrat des St. Vincenz-Krankenhauses und der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn jährlich drei Ausstellungen im Foyer des St. Vincenz-Krankenhauses (Auf dem Schafsberg, 65549 Limburg a. d. Lahn).

Letzter Ausstellungstermin im Jahr 2014

9. Oktober bis 3. Dezember - nähere Informationen folgen

weitere Informationen

Ansprechpartner

Irene Rörig
Amtsleiterin Kulturamt
Telefon 06431 203-915
Kontaktformular

Tanja Schnatz
Telefon 06431 203-912
Fax 06431 203-918
Kontaktformular

Ute Müller
Telefon 06431 203-913
Kontaktformular