Hilfsnavigation

Sprache
Logo Stadt Limburg an der Lahn

Kunstsammlungen der Stadt Limburg

Eröffnet wurde das städtische Ausstellungshaus am 25. August 1985 mit der Präsentation „Ernst Moritz Engert und das Theater“. Die erste Ausstellung in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg wurde dem berühmten Silhouettenkünstler Ernst Moritz Engert gewidmet, weil seine Stiftung im Jahr 1978 der Beginn der Eigenen Sammlungen war. Mit dem Kauf des Nachlasses von Josef Eberz durch die Stadt Limburg im Jahr 1980 wurde das Fundament für die Gründung des Ausstellungshauses "Kunstsammlungen der Stadt Limburg" gelegt.

Eigene Sammlungen

Neben der „Stiftung Ernst Moritz Engert“ und dem „Nachlass Josef Eberz“ umfasst der Kunstbesitz der Stadt Limburg Exponate von mehr als 40 Künstlern und Künstlerinnen. Dies beinhaltet Werke, die Künstler und Künstlerinnen der Stadt Limburg geschenkt haben oder die die Stadt Limburg durch Ankäufe erworben hat. Unterstützt wurde der Magistrat der Kreisstadt Limburg a. d. Lahn bei diesen Ankäufen durch die Limburger Wirtschaft, privates Mäzenatentum und den 1980 gegründeten „Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V". Zu diesen Sammlungen sind bisher mehrere Kataloge erschienen, die entweder als Gesamtübersicht oder für einen Einzelkünstler konzipiert wurden. Heute umfasst der städtische Kunstbesitz mehr als 3500 Werke. 

Ausstellungen

Seit 1985 luden mehr als 200 Ausstellungen zu einem Besuch in die Kunstsammlungen der Stadt Limburg ein: Regelmäßig öffnet das städtische Ausstellungshaus sein Kunstdepot, um die Kunstschätze der Eigenen Sammlungen erlebbar zu machen. Immer wieder standen Ausstellungen berühmter Künstler der Kunstgeschichte im Veranstaltungsprogramm: Werke von Max Ernst, Salvador Dali, Marc Chagall oder Pablo Picasso wurden in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg gezeigt. Einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen und Strömungen des Kunstmarktes gaben Ausstellungen mit Künstlerinnen und Künstlern der Gegenwart. Darunter Berühmtheiten wie James Rizzi und Otmar Alt, aber auch junge aufstrebende Talente wie Fides Becker, Anja Luithle und Moritz Götze stellten ihr Können und Talent unter Beweis. Aber auch zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler der Region prägten mit ihren Werken das Gesicht der Kunstsammlungen der Stadt Limburg. Bei vielen Aktivitäten wird die Stadt Limburg seit 1980 vom Förderkreis Bildende Kunst Limburg e. V. unterstützt.

Anreisemöglichkeiten

Bahnstrecke
Limburg/Niedernhausen/Frankfurt; Limburg/Niedernhausen/Wiesbaden
Limburg/Gießen; Limburg/Koblenz/Köln
Limburg/Au-Sieg
Haltepunkt ICE-Strecke Frankfurt/Köln
 
Autobahn
A 3 Frankfurt – Köln
Anschlüsse Limburg-Süd und Limburg-Nord
 
Bundesstraße
B 49 Gießen - Limburg - Koblenz
B 54 Siegen - Limburg - Wiesbaden
B 8 Köln - Limburg - Frankfurt
B 417 Nassau - Diez - Limburg - Wiesbaden
 

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Öffnungszeiten 
Montag und Dienstag: 8:30 – 12:00 Uhr
Mittwoch: 8:30 – 14:00 Uhr
Donnerstag: 8:30 – 12:00 + 14:00 – 18:00 Uhr
Freitag/Samstag/Sonntag/Feiertage: 11:00 – 17:00 Uhr
Karfreitag/Karsamstag/Ostersonntag: geschlossen
Fronleichnam: geschlossen  

Der Eintritt ist frei

weitere Informationen

Ansprechpartner

Irene Rörig
Amtsleiterin Kulturamt
Telefon 06431 203-915
Kontaktformular

Tanja Schnatz
Telefon 06431 203-912
Fax 06431 203-918
Kontaktformular